Ingenieurbüro
 Dipl.-Ing. Erich Rieder MSc.
 Pfarrfeld 8/15
 A - 4210 Gallneukirchen
 Mobil: +43 - 676 - 5079457
 e-mail:
 
rieder@ilp-software.com

Zusatzmodule

MODUL KAPAZITÄTSPLANUNG

  • Graphische Darstellung der Auslastungssituation im Kapazitätsgraphen.
  • Alle an Vorgängen beteiligte Ressourcen (z.B. Maschinen, Mitarbeiter und Teile) werden kapazitiv belastet.
  • Kapazitätsplanung kann takt- oder bezugszeitraumorientiert sein.
  • Eine Änderung der Zuordnung von Vorgängen zu Ressourcen ist jederzeit möglich.
  • Die Bildung von ressourcenbezogenen Prozeßketten kann auch im Kapazitätsgraphen erfolgen.
  • Die kapazitive Belastung der Ressourcen erfolgt durch Auflösung der in den Bezugszeitraum fallenden Bedarfe durch die Bedarfsauflösung.

MODUL NETZPLAN

  • Der Netzplan dient wahlweise zur Darstellung technologischer oder physischer Parallelitäten des Arbeitsablaufes, beispielsweise zur Verkürzung der Durchlaufzeiten.
  • Der Netzplan ist somit eine Erweiterung der Planungsmöglichkeiten im Arbeitsplan.
  • Die Vorgänge des Netzplans können im Graphen angeordnet, ver- und entkettet werden.
  • Die Auswertung erfolgt nach den üblichen Kriterien, wie z.B. kritischer Pfad.

MODUL TAKTPLANUNG

  • Der Taktplan setzt auf einem bestehenden Netzplan auf.
  • Arbeitsplan, Netzplan und Taktplan sind voll integriert.
  • Es stehen mehrere Abtaktverfahren zur Verfügung.
  • Es können teilespezifische Taktpläne (z.B. in der Montage) oder mitarbeiterspezifische Taktpläne (z.B. zur Zellenbildung mit Mehrmaschinenbedienung) erstellt werden.
  • Die Kapazitätssituation aller Ressourcen (Mitarbeiter, Maschinen, etc.) wird berücksichtigt.

REPRÄSENTANTENBILDUNG

  • Es stehen zwei Verfahren zur Auswahl.
  • Automatische Bildung der Repräsentanten nach eingestellten Parametern.
  • Das System nimmt die aus der Liste ausgewählten Arbeitspläne als Ausgangspunkt für die Repräsentantenbildung.

MODUL AV MATRIX

  • In einer AV Matrix können Arbeitspläne übersichtlich und in beliebiger Anordnung dargestellt werden.
  • Die AV Matrix kann in Spaltendarstellung (Teileflüsse spaltenförmig von oben nach unten) oder in Zeilendarstellung (Teileflüsse zeilenförmig von links nach rechts) dargestellt werden.
  • Beliebige Merkmale der Arbeitsgänge können dargestellt werden.
  • Eine Analysefunktion erlaubt das Bilden von Summen über Arbeitsgänge hinweg.
  • Eine beliebige Anzahl von AV Matrizen ist möglich. Ein Arbeitsplan kann jedoch nur in einer AV Matrix enthalten sein.
  • Die Repräsentantenbildung ermöglicht die Zusammenfassung mehrerer Arbeitspläne zur Vereinfachung der Planung.

MODUL STRUKTURGRAPH

  • Darstellung der aus dem Logistikprozeß erzeugbaren Stückliste.
  • Alternative Darstellung der hierarchischen Aufbauorganisation eines Unternehmens.
  • Modellierung der Unternehmensstruktur.
  • Organisationssicht auf die vorhandenen Ressourcen.

MODUL WEGENETZEDITOR

  • Wegenetze können mit Knoten und gerichteten Kanten modelliert werden.
  • Auswertungen können z.B. den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten im Layout ermitteln.
  • Pfade im Layout können entlang des Wegenetzes geführt werden.

MODUL DIAGRAMM

  • Das Diagramm dient zur Darstellung beliebiger Zusammenhänge im Datenmodell von Total View Production I.
  • Für die Darstellung stehen Balken, kumulierte Balken, Linien, und Tortendiagramme zur Verfügung.
  • Diagramme können sortiert werden.
  • Dieses Modul beinhaltet auch die OLE-Schnittstelle zu Microsoft Excel.
  • Dieses Modul ermöglicht über entsprechende Attribute die Navigation im Datenmodell bis zum gewünschten darzustellenden oder zu übertragenden Datenbestand.

[Home] [Kontakt] [Total View] [Auf einen Blick] [Die Philosophie] [Vergleiche] [Einsatzfälle] [Die Datenbasis] [Der Arbeitsablauf] [Basismodul] [Zusatzmodule] [Referenzen] [Preisliste]